Banner
 

13.09.2018 | Ausbau des Direktvertriebes in Österreich

Hubtex setzt auf eine eigene Vertriebs- und Servicemannschaft

Kurze Wege und eine besondere Nähe zu den Kunden – mit diesem Anspruch beginnt die Hubtex Maschinenbau GmbH & Co. KG in Österreich ab 1. Januar 2019 die eigenständige Vermarktung ihrer Produkte für das Handling von langen, schweren und sperrigen Gütern. Um dem großen Marktpotenzial in der Bundesrepublik Österreich gerecht zu werden, setzt Hubtex künftig auf eine eigene Vertriebs- und Servicemannschaft mit lokalen Ansprechpartnern vor Ort und nutzt dabei die Nähe zum Stammwerk in Fulda, Deutschland.

In beiderseitigem Einverständnis haben Hubtex und STILL Austria ihren bestehenden Händlervertrag mit Wirkung zum Jahresende 2018 aufgelöst, um ihre Flurförder- und Sonderfahrzeuge in Österreich künftig eigenständig zu vermarkten. Hubtex übernimmt mittelfristig auch den gewohnten STILL-Service für seine Produktpalette. Das haben beide Parteien in einer Übergangsregelung vereinbart. „Im Rahmen der Marktkonsolidierung haben wir uns dazu entschieden, ab 1. Januar 2019 eigenständig in Österreich aufzutreten“, erklärt Hans-Joachim Finger, Geschäftsführer Vertrieb und Einkauf bei Hubtex. „Sowohl in der Holz-, als auch in der Metall- und Aluminiumindustrie sehen wir für unsere Flurförder- und Sonderfahrzeuge große Einsatzpotenziale im österreichischen Markt.“

Mehr als 30 Jahre Markterfahrung

Hubtex ist mit seinen Produkten bereits seit mehr als 30 Jahren in Österreich präsent. Für den zukünftigen Erfolg setzt das Unternehmen auf ein duales Vertriebssystem. Hubtex stellt dazu ein branchenerfahrenes Vertriebs- und Serviceteam mit direkten Ansprechpartnern vor Ort. Darüber hinaus arbeitet Hubtex eng mit lokalen Fachhändlern zusammen. „Mit dem Aufbau einer eigenen Mannschaft und einer auf den Markt zugeschnittenen Strategie wollen wir unseren österreichischen Kunden und deren spezifischen Anforderungen noch weiter entgegen kommen“, erklärt Hans-Joachim Finger. „Auf diese Weise können wir zum einen langfristig und zum anderen den individuellen Einsatzszenarien entsprechend optimal beraten.“