LUFTFRACHT AM
TERMINAL EFFIZIENT
TRANSPORTIEREN

VIELE AUFGABENBEREICHE
EINE SERIE

Bild
Der X-Way Mover von HUBTEX | DIMOS im Einsatz im Außengelände

Egal ob Lebensmittel, Medikamente oder Pflanzen - die schnelle und effiziente Abfertigung am Terminal ist notwendig, um viele unterschiedliche Güter zeit- und kostenoptimiert an ihren Bestimmungsort zu bringen. Insbesondere bei Produkten aus der pharmazeutischen Industrie werden hohe Anforderungen an den Transport gestellt, wie beispielsweise Transportsicherheit oder Temperaturempfindlichkeit. Da aber auch schwere Lasten, wie unter anderem Fahrzeug- und Flugzeugteile transportiert werden müssen, stellen auch hohe Gewichte eine wichtige Anforderung an ein prozesssicheres Gerät dar. 
Die Vielzahl an unterschiedlichen Gütern macht die Systemanforderungen im Air Cargo Bereich also sehr komplex.

WIE WERDEN DIE WAREN ABGEFERTIGT?

 

VON DER LANDSIDE ZUR AIRSIDE

1.

Der Abfertigungsprozess beginnt mit dem Entladen der Waren, die mittels Lkw über den Landweg angeliefert werden (Landside). Dazu fährt der Lkw an ein Truck Dock. Dort werden Waren und ULDs entladen und an Frontstapler, Pallet Mover oder Dolly Trains übergeben, welche die Waren zu Workstations transportieren.

2.

Hier wird die Luftfracht weiterkommissioniert, entpackt, neue Ware wird eingepackt und die Luftfracht steht nun zur Abholung bereit.

3.

Mit Transfer Vehicles oder Elevating Transfer Vehicles werden ULDs in Regalen eingelagert.

4.

Die Entnahme von ULDs aus dem Lagerbereich erfolgt ebenfalls über ETV. Erneut kommen Frontstapler, ULD Pallet Mover oder Dolly Trains zum Einsatz.

5.

Über ein Dolly Dock wird der Transport zur Luftseite (Airside) realisiert. Darüber hinaus dient das Dolly Dock als Annahmestelle für ULDs und Paletten, die von ankommenden Flügen zur Weiterverarbeitung im Frachtterminal entladen werden.

6.

Schließlich bringt der Dolly Train die ULDs zum Vorfeld, wo die Verladung ins Flugzeug erfolgt.

1. 

Bei der Be- und Entladung von Lkw kann der X-Way Mover eingesetzt werden. Somit ersetzt er Truck Docks.

2.

Bei der Be- und Entladung von ULD-Paletten und Paletten-Systemen, als Back-up für Pallet Movers.
 

3.

Als Regalbediengerät, um Luftfracht bis zur dritten Ebene ein- und auszulagern.

4.

Als Transfer Vehicle bei stationären Frachtanlagen.

5.

Und zur Be- /Entladung von Dollies und ersetzt damit Cargo-Transporter. Für den Innen- und Außenbereich; durch den Hybridantrieb ist eine Umschaltmöglichkeit zwischen Diesel und Elektro gegeben.Für den Innen- und Außenbereich; durch den Hybridantrieb ist eine Umschaltmöglichkeit zwischen Diesel und Elektro gegeben.

Checkliste

Was ein multifunktionales Transportfahrzeug leisten kann?

  • Ermöglicht den Transport von Waren und ULDs ohne Kratzer, Brüche oder andere Beschädigungen und erfüllt die IATA Standards.
  • Überwindet Systemgrenzen, ist temperaturunempfindlich und vielfältig einsetzbar (im Innen- wie im Aussenbereich).
  • Führt zu einer Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz elektrischer Antriebe und leistungsstarker Motoren.
  • Senkt die Betriebskosten durch den Einsatz modernster Technologie mit einer geringen Reparaturanfälligkeit.
  • Benötigt nicht viel Platz zum Wenden und Lenken und ist somit optimal geeignet für beengte Räume und Bereiche.
  • Verfügt über einen hohen Komfort für den Fahrer und ermöglicht eine optimale Sicht auf den Arbeitsbereich.
  • Steht für eine grosse Flexibilität bei allen notwendigen Arbeiten im Terminal. Ausstattungs- und Erweiterungsvarianten sollten eine Anpassung an individuelle Anforderungen und unterschiedliche Arbeitsvorgänge ermöglichen.

1. Optimale Manövrierfähigkeit

Die neue HX-Lenkung (360°-Endlos-Lenkung) führt zu einer erhöhten Wendigkeit der Fahrzeuge. Selbst auf engstem Raum lässt sich der X-Way Mover optimal manövrieren – der Wechsel von der Längs- in die Querfahrt ist dabei ohne Zwischenstopp möglich. Weitere Vorteile: der reduzierte Reifenverschleiß und die schnelleren Arbeitsprozesse. 

2. Hohe Tragfähigkeit

Die Konstruktion der Fahrzeuge basiert auf einem Baukastensystem, bei dem Tragfähigkeit, Hubhöhe und Fahrzeugbreite an den jeweiligen Einsatz angepasst werden können. Die beiden Modelle des X-Way Movers unterscheiden sich funktionell: 14.000 kg Traglast sind beim X-Way Mover 140 möglich. 7.000 kg schafft der X-Way Mover 70. Beide verfügen über zwei Maste für maximale Stabilität und eine Plattformbreite von 2.500 mm. 

3. Komfort für den Fahrer

Die wettergeschützte und klimatisierte Kabine des X-Way Movers ist ergonomisch optimiert. Der Fahrer profitiert von einer angenehmen Rundumsicht und erhöhtem Bedienkomfort. Das Informationsterminal wurde überarbeitet und zeigt beispielsweise die genaue Radposition des Fahrzeugs an.

4. Sicherer Transport

Die 2.500 mm breite Plattform des X-Way Movers ist mit einem robusten, elektrohydraulischen Rollendeck ausgestattet. Beim herkömmlichen Einsatz von Elektrofrontstaplern ohne Mehrwege-Fahrwerk sind Schäden an der Umschlagware aufgrund der Gangbreite im Terminal vielfach nicht zu vermeiden. Der X-Way Mover dagegen ist sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich nutzbar und transportiert die Ware schonend und sicher.

5. Schnelle Abfertigung

Durch den Ersatz einzelner Fahrzeuge und stationärer Anlagen im Terminal lassen sich die Lagerkapazitäten deutlich erhöhen – auf das Doppelte oder sogar Dreifache bei gleichem Platzbedarf. Durch den Wegfall der Schnittstellen wird der gesamte Arbeitsprozess optimiert und beschleunigt. Das Multifunktionsfahrzeug X-Way Mover ist eine Komplettlösung für die Logistik zwischen Airside und Landside.

6. Emissionsarmer und effizienter Antrieb

Der Elektroantrieb der neuesten Generation der X-Way Mover soll zukünftig alle Einsatzbereiche an einem Flughafen abdecken. Systemgrenzen zwischen Außeneinsatz auf dem Vorfeld und Inneneinsatz in der Logistikabfertigung werden durch die kurzen Ladezeiten beim Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien überschritten. Die Elektrifizierung der Fahrzeugflotte gestaltet sich aufgrund der vorhandenen Ladeinfrastruktur und Antriebstechnologien am Flughafen oftmals schwierig. Daher steht der X-Way Mover zusätzlich mit Dieselantrieb für den reinen Außeneinsatz oder mit Hybridantrieb für den kombinierten Innen- und Außeneinsatz zur Verfügung.

7. Reduzierte Betriebskosten und ständige Verfügbarkeit

Da statt vieler einzelner Fahrzeuge nur ein einziges Fahrzeug im Air-Cargo-Bereich im Einsatz ist, reduzieren sich Wartungs- und Betriebskosten enorm. Die Effizienz steigt, da Stillstandszeiten einzelner Fahrzeuge reduziert werden beziehungsweise gar nicht mehr vorkommen. Beim parallelen Einsatz mehrerer X-Way Mover stellen Geräteausfälle kein Problem mehr dar, da das Fahrzeug universell für verschiedene Arbeitsprozesse nutzbar ist und somit einen Ersatz für jeden Arbeitsschritt des ULD-Handlings bietet. Bei Fahrzeugen mit Hybridantrieb wird die Batterie während des Dieselbetriebes wieder aufgeladen. Auch ein kompletter Austausch des Batterieblocks ist in kürzester Zeit vollzogen. Somit ist der X-Way Mover 24/7 nutzbar.

Entdecken Sie die Vorteile des X-Way Movers

Wir wissen, dass das Handling von Luftfracht Anwender vor besondere Herausforderungen stellt. Um auch Ihnen die bestmögliche Lösung für Ihr Einsatzgebiet bieten zu können, empfehlen wir Ihnen, unverbindlich mit uns Kontakt aufzunehmen.