Nachhaltigkeit bei HUBTEX

Natürliche Ressourcen bewahren

Nachhaltigkeit, Umweltschutz UND Energieeffizienz bei HUBTEX

HUBTEX arbeitet stetig daran, die Umweltauswirkungen der eigenen Unternehmenstätigkeit so weit wie möglich zu verringern. Das betrifft unsere Produkte, die Produktionsstätten und alle weiteren Standorte sowie die gesamte Logistikkette. Technologien mit hoher Energieeffizienz, Strom aus erneuerbaren Energien, nachhaltige Architektur, kürzere Seefrachtrouten

und so wenig Luftfrachtsendungen wie möglich – das sind nur einige Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen. Über die gesamte Wertschöpfungskette trägt HUBTEX durch besonders sparsame und effiziente Motorentechnologien einen wichtigen Teil zur positiven Umwelt-ausrichtung bei.

Kennzahlen HUBTEX

VORREITER IN UNSERER BRANCHE

HUBTEX FAHRZEUGE SETZEN STANDARDS

Nicht nur im Verbrauch, sondern auch bei Emissionen sind Fahrzeuge von HUBTEX in ihrer Branche Vorreiter. HUBTEX ist bestrebt durch weiterführende Entwicklungen an allen Gerätekomponenten den Status des Marktführers im Segment der Sonderfahrzeuge und Flurförderzeuge zu behaupten und mit möglichst niedrigen Energieverbräuchen zu überzeugen. Unsere Produkte sind sowohl mit Diesel-, Gas-, Elektro- und als Hybridantrieb erhältlich. Im Kern setzen wir seit fast 40 Jahren auf Elektroantriebe. Trotz starken Wettbewerbs von diesel- und gasbetriebenen Fahrzeugen hat HUBTEX stets auf Mehrwegestapler und Sonderfahrzeuge mit Elektroantrieben gesetzt, um Personal und Bediener vor Emissionen zu schützen. In den letzten 8 Jahren wurde der Anteil von dieselbetriebenen Fahrzeugen von annährend 20% auf unter 5% reduziert. Dieselfahrzeuge werden nur noch dann entwickelt, wenn die

Einsatzverhältnisse es erfordern und der Elektroantrieb technologisch noch keine passende Alternative für den Einsatz bietet. In diesem Fällen legen wir höchsten Wert auf niedrigen Energieverbrauch und niedrige Emissionen. 2020 stellt HUBTEX die neuste Generation seines Vierwegestaplers DQ-X vor, welche deutlich überarbeitet wurde. Dazu zählen der neue Dieselmotor mit Oxidationskatalysator und Dieselpartikelfilter. Bediener können je nach Einsatzanforderung während der Fahrt zwischen den drei Fahrmodi Eco, Sensitive und Speed wechseln. Dadurch lassen sich Abgasemissionen weiter reduzieren und der Treibstoffverbrauch verringern. Zum Vergleich lag der Kraftstoffverbrauch des Vorgängermodells DQ bis 2016 noch 20% über dem neuesten Modell bei ansonsten gleichen Leistungsparametern. 

Nachhaltigkeit bei HUBTEX

GESTERN. HEUTE. MORGEN.

HUBTEX setzt auch in Zukunft auf den Elektroantrieb

Im Kern setzt HUBTEX in seiner Produktpalette auf den Elektroantrieb. Auch hier arbeiten wir kontinuierlich an der Produktverbesserung unserer Fahrzeuge. Beispiele sind die Einführung und Optimierung von energieeffizienten Steuerungen in unseren Elektro-Mehrwege-Seitenstaplern in 2015 als auch die Entwicklung des Lenksystems HX, welches ebenfalls Energie einspart und den Verbrauch senkt. Mit beiden Systemen konnten in Kombination bis zu 25% Energie eingespart werden. Ein aktuelles Beispiel ist die Einführung der elektrischen Lenkung in unserem neuen Baukasten für Elektro-Mehrwege-Seitenstapler mit dem Namen PhoeniX. Der Einsatz der elektrischen Lenkung reduziert den Energieverbrauch beim Lenken um bis zu 

85 % bezogen auf das Lenken mit der bisherigen elektro-hydraulischen Lenkung. Dies ist vor allem begründet durch den höheren Wirkungsgrad der Elektromotoren gegenüber Hydraulikmotoren. Das Einsparungspotential von bis zu 85% klingt erstmal viel, ist aber durchaus realistisch, da die Lenkmotoren nun nur bei tatsächlichen Lenkbewegungen arbeiten. Unsere Kunden profitieren daher neben energieeffizienten Produkten vor allem durch die niedrigen Betriebskosten auch von einem schnellen Return on Investment gegenüber Diesel- oder gasbetriebenen Fahrzeugen.

Engineering von HUBTEX

RECYCLING WIRD MITGEDACHT

Schon in den Konstruktionsprozess wird die spätere Wiederverwertbarkeit miteinbezogen

Aspekte der Nachhaltigkeit spielen bei HUBTEX während des gesamten Produktlebenszyklus eine Rolle und werden bereits bei der Entwicklung neuer Produkte berücksichtigt. Zentrale Bestandteile unserer Stapler sind Stahlbauteile und die Batterie. Die meisten von uns verbauten Batterien basieren gegenwärtig noch auf Blei. Blei und Stahl sind nahezu vollständig recyclingfähig. Großes Zukunftspotential für Einsätze mit höheren Betriebsstunden haben Lithium-Ionen-Batterien. Hier versuchen wir soweit wie möglich Batterietechnologien ohne Schwerlastmetalle wie Kobalt auszuwählen. 
Neben der Herstellung effizienter Produkte entwickeln wir sukzessive unser Gebrauchtgeräteangebot weiter. Ob umfangreiche Instandsetzung oder Generalüberholung, aufbereitet wird bei Bedarf das gesamte Fahr-zeug, angefangen beim Rahmen, über Motoren, 

Getriebe und Hydraulikkomponenten bis hin zur Kabine. Das ermöglicht Einsparungen von rund 80% CO2 und bietet unseren Kunden einen langfristigen Werterhalt des Fahrzeuges. Darüber hinaus gewährleisten wir eine fachgerechte und umweltschonende Entsorgung von Betriebsstoffen und Fahrzeugen nach Ende ihrer Lebensdauer. Weiterhin leben wir einen schonenden Um-gang mit natürlichen Ressourcen auch im täglichen Betrieb an allen Standorten des Unternehmens. So versuchen wir Logistik- und Transportprozesse optimiert zu planen, um langfristig CO2-Emissionen zu senken. Seit jeher verfügt HUBTEX über ein System der Mülltrennung und garantiert so die Rückgewinnung wichtiger Ressourcen mit Hilfe des in Deutschland bekannten Recycling System als auch die fachgerechte Behandlung von Sondermüll über zugelassene Entsorger. 

Investitionen in Gebäude und Technik

Darüber hinaus legt die Firma HUBTEX einen großen Wert auf die stetige Renovierung und Modernisierung aller beheizten Produktions- als auch Bürogebäude. HUBTEX hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass jedes einzelne Gebäude exakt der Energieeinsparverordnung, kurz EnEV, entspricht und zu jederzeit mit dieser ausgewiesen werden kann. Daher wurden zwischen 2015 und 2018 alle Produktions- und Bürogebäude umfassend saniert. Das LED-Beleuchtungskonzept in allen Räumen des Unternehmens, sowie in der Außenanlage, ermöglicht einen Betrieb mit verbesserten Lichtverhältnissen und weniger Energieeinsatz. Vor allem die heutige Zeit verlangt ein pflichtbewusstes und sparsames umgehen mit den Ressourcen und da-her wird in den Gebäuden von HUBTEX die Wärmedämmung und die Heizanlage regelmäßig aufeinander abgestimmt, um auf diese Weise Energieverluste so gering wie möglich zu halten.

 

 

 

Bild
Wir schaffen Einzigartiges - der Slogan von HUBTEX
Bild
HUBTEX Luftbild


Wasserverbrauch, Abluft und Umluft

HUBTEX ist konzernweit bestrebt, den Wasserverbrauch ebenso zu reduzieren verfügt an seinen Produktionsstätten schon seit mehreren Jahren über eine eigene Abwasseraufbereitungsanlage, die es dem Unternehmen ermöglicht, die Abwässer der Lackieranlage noch vor der Einleitung in das Abwassersystem zu behandeln. Alle Absauganlagen verfügen über einen Filter nach außen. Von Bearbeitungsmaschinen ausgehende und prozessbedingte (insb. beim Schweißen) Luftverunreinigungen werden über die eingesetzten Abluft- oder Umluft Systeme auf ein Minimum reduziert. Auch der Umweltbelastung durch Lärm wirkt HUBTEX durch ausschließliche Ausführung von lärmintensiven Tätigkeiten innerhalb der Produktionsgebäude entgegen.