Titelbild HUBTEX Arbeitsplattform Luftfahrt
Bis zu
6Meter
Hubhöhe
Bis zu
15Tonnen
Tragfähigkeit
Steuerung
über
Bedienpult

Mobilisierung von Arbeitsplattformen und stationären Anlagen zum Ausbau von Flugzeugen
von HUBTEX

Diese HUBTEX Fahrzeuge heben im Koppelbetrieb Arbeitspodeste an. Die Zielposition unter der Last wird mit Hilfe eines sensorgestützten Assistenzsystems kollisionsfrei und positionsgenau angefahren. Eine weitere Mobilisierungslösung ist die Kombination aus elektrisch gelenkenten Antriebseinheiten und Lastradeinheiten. Diese Einheiten können an stationäre Arbeitsplattformen angedockt werden, um diese durch den Kopplungsbetrieb zu einer mobilen Anlage aufzurüsten.  

Die Plattform dient zum Aufnehmen von Arbeitsplattformen.
RGBA(46,51,56,0.7)

HL-AGV

Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist der HUBTEX Plattformwagen HL-AGV, der im Koppelbetrieb mit einem zweiten Fahrzeug Arbeitspodeste anhebt. Die Zielposition unter der Last wird mit Hilfe eines sensorgestützten Assistenzsystems kollisionsfrei und positionsgenau angefahren. Im Koppelbetrieb lassen sich beide HL-AGVs über ein Bedienpult, das sich auf der Arbeitsplattform befindet, steuern. Feinfühliges Verfahren (Mehrwegelenkung) und Heben erfolgt nun stets synchron und rein elektrisch. Die Arbeitsplattform kann nun bis zu 6,5 Meter angehoben werden.

Der ODV von HUBTEX
RGBA(46,51,56,0.7)

Omni-Directional-Vehicle

Als Alternative zur Mobilisierung von Arbeitspodesten können Omni-Directional-Vehicle (ODV) an Arbeitspodeste angedockt werden. Im Koppelbetrieb können mehrere ODV ein Arbeitspodest verfahren. Zudem können die Fahrzeuge als konventionelle Schlepper in der Fertigung eingesetzt werden.

WDU
RGBA(46,51,56,0.7)

Innovative Automatisierungs
lösungen

Eine innovative Automatisierungslösung in der Luftfahrtindustrie ist die Kombination aus den elektrisch gelenken Antriebseinheiten WDU und Lastradeinheiten WU. Diese Einheiten können an bereits vorhandenen stationären Arbeitsplattformen nachgerüstet werden, um diese durch den Kopplungsbetrieb zu einer mobilen Anlage aufzurüsten. Komplettiert wird dieses Antriebskonzept durch einen Elektro- Schrank, eine Lithium-Ionen-Batterie, sowie eine Funkfernbedienung, um das Fahrwerk zu bedienen. Mit Hilfe der spezifischen Mehrwege-Lenkelektronik ist nun ein feinfühliges Verfahren der Last in alle Richtungen möglich. Zudem kann umfangreiches Sicherheits- und Spurführungsequipment integriert werden, um die Fahrwege exakt zu überwachen und das Fahrzeug zu führen. WDU und WU lassen sich je nach Tragkraftanforderung auf bis zu 16 Einheiten erweitern, wodurch eine Systemlast von bis zu maximal 125 Tonnen verfahren werden kann.

Merkmale

Bedienung
Fernbedienung für die Luftfahrtindustrie von HUBTEX

Die ODV und HL-AGV Fahrzeuge werden mithilfe einer Fernsteuerung bedient. Diese Fernsteuerung befindet sich an den jeweiligen Arbeitspodesten. Unterstützt werden die Bediener beim Führen des Fahrzeuges durch ein kundenspezifisches HMI-Display. Das System gibt Aufschluss über den allgemeinen Betriebszustand, verfügt aber auch über Assistenzsysteme wie die Abstandshaltung.

Ident System

Die Zugangsberechtigung zum Führen des Fahrzeuges erfolgt über ein kundenindividuell auslegbares Kontrollsystem, beispielsweise durch einen Barcode-Scanner. 

Koppelbetrieb
HUBTEX Plattformwagen bei drahtlosem Kopplungsbetrieb

Die Zielposition unter der Last wird mit Hilfe eines sensorgestützten Assistenzsystems kollisionsfrei und positionsgenau angefahren. Im Koppelbetrieb via Bluetooth lassen sich beide Fahrzeuge über ein Bedienpult, das sich auf der Arbeitsplattform befindet, steuern.

HMI-Display

Ein Human-Machine-Interface gibt Auskunft über die wesentlichen Betriebsinformationen des Fahrzeuges. So erhält der Fahrer Auskunft über den Batterieladezustand, Fahrzeugdiagnosen, Serviceintervalle oder Gefahrenlagen. Gleichzeitig ermöglicht das HMI-Display die Einbindung von Assistenzsystemen, wie beispielsweise das Abstandhalten. 

Schlepperbetrieb

Neben der Mobilisierung von Arbeitsplattformen dient das Fahrzeug als konventioneller Schlepper. In diesem Modus können Arbeitsstände und Anhänger innerhalb der Fertigungslinie variabel verfahren werden. 

Batterie und Ladetechnik

Durch den Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien profitieren Anwender mit langen Einsatzzeiten, wegen der deutlich reduzierten Neben – und Folgekosten, von einem schnellen Return on Investment. Auf den Einsatz von Wechselbatterien kann in diesen Fällen meist verzichtet werden. Vollladungen der Batterie sind bereits innerhalb von einer Stunde möglich. Durch ihr Funktionsprinzip nehmen Lithium-Ionen-Batterien vom Fahrzeug zurückgespeiste Energieströme auf.

Bereifung
Bereifungsvarianten

Um einen besonders guten Halt auf dem Untergrund zu ermöglichen, sind die Fahrzeuge mit einer speziellen Polyurethan-Soft-Bereifung ausgestattet. Ein Durchdrehen von Reifen wird dadurch verhindert

Media

Ein HUBTEX Plattformwagen HL-AGV.

Die HUBTEX Arbeitsplattformen HL-AGV haben eine Tragfähigkeit von bis zu 15 Tonnen.

Eine HUBTEX Antriebseinheit WDU.

Die Antriebseinheiten WDU für die Flugzeugindustrie werden elektrisch gelenkt.

Eine HUBTEX Lastradeinheit WU.

Gemeinsam mit der Antriebseinheit WDU dienen die Lastradeinheiten WU zur Mobilisierung von Arbeitständen.

Fernbedienung zur Steuerung eines HUBTEX Rumpftransporters
Eine HUBTEX Lithium-Ionen-Batterie.

Die Arbeitsstände sind mit der neusten Technologie Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet.

Ein HUBTEX HL-AGV in der Flugzeugindustrie.

Die HUBTEX HL-AGV lassen sich einzeln oder in Koppelbetrieb über Funkfernbedienungen steuern.

Eine mobilisierte Arbeitsplattform am Flugzeugrumpf.

Die Steuerung erfolgt über ein Bedienpult auf der Arbeitsplattform oder eine Fernsteuerung.

Eine stationäre Anlage zum Ausbau von Flugzeugen wird mobilisiert.

Die Fahrzeuge ermöglichen ein kollisionsfreies und positionsgenaues Anfahren durch sensorgestützte Assistenzsysteme.